Neurobiologische Therapie

Grundlage der neurobiologischen Therapie ist MindMapping. 

Mind Mapping ist die angeborene Fähigkeit des Gehirns sich einen Eindruck vom Geist eines anderen Menschen zu machen.

Diese bahnbrechende Therapie wurde vom bekannten amerikanischen Autor, Psychologen, Sexual- und Psychotherapeuten Dr. David Schnarch entwickelt. Er integrierte moderne Hirnforschung in die Therapie. 

Wir befinden uns seit 2017 bei ihm in intensiver Weiterbildung. 



Die dem Menschen angeborene Fähigkeit des MindMappings vermittelt das intuitive Wissen über die Gedanken und Gefühle anderer Menschen - kurz gesagt: wie ein Mensch 'tickt', wie zum Beispiel: die Eltern, Geschwister, Partnerin oder Partner, Vorgesetzte und Klienten.

MindMapping bestimmt massgeblich, wie sich Menschen in Beziehungen verhalten. 

Über MindMapping lernt man sich selbst kennen und man lernt die eigenen Gefühle und den eigenen inneren Antrieb zu verstehen. Es ist ein Kernstück des Selbstbewusstseins.

MindMapping hilft ein gutes Leben zu führen, insbesondere in den Bereichen: Intimität und Sexualität, gesunde Erziehung und gesundes Führen, Lehren und Schulen, Empathie und Mitgefühl, Zuspruch und emotionale Unterstützung, sowie reife Spiritualität. 

Viele Menschen werden während ihres Lebens in der Beziehung zu Menschen mit schlechten Geisteshaltungen traumatisiert. Dies führt zu traumatischem MindMapping, das heisst die Funktion unseres Gehirns in Beziehungen wird dauerhaft beeinträchtigt.

In der Therapie werden die problematischen Beziehungsaspekte der eigenen Kindheit, Erziehung und Partnerschaft in einer neuen Art betrachtet.

MindMapping hilft mit folgenden Situationen fertig zu werden: Lügen und Täuschung, Manipulation, Mobbing, Macht und Ohnmacht, emotionaler und sexueller Missbrauch, sowie Affären.

Neuezeit-Shop